Sie sind hier: AMG » Das AMG » Veranstaltungen

Veranstaltungen

Traditionelles Schulkonzert am AMG

Schüler und Schülerinnen des AMG verzaubern musikalisch Eltern, Lehrer und Gäste.

Ein außergewöhnlicher und nicht-musikalischer Programmpunkt war die Auszeichnung des AMG als FairTrade-School.

 

Am Donnerstagabend des 4. April fand im Atrium des AMG das diesjährige Schulkonzert statt. Die Schule zeigte sich wie schon so oft von ihrer besten Seite, indem die Klassen und Stufen einmal mehr ihr tolles musikalisches Können unter Beweis stellten. Zahlreiche Eltern sahen und hörten voller Stolz die Darbietungen ihrer Sprösslinge, aber auch viele interessierte Lehrer und ehemalige Schüler fanden nach Feierabend noch einmal den Weg zur Schule. Durch den Abend leiteten souverän und mit Humor die beiden Moderatoren Lena Prümm und Lukas Gottschlich aus der Q2. Ein außergewöhnlicher Programmpunkt war an diesem Abend die Auszeichnung des AMG als FairTrade-School. Daher gehörten auch Frau Gronau als stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Witten und Herr Martin vom Trade Fair e.V. zu den Gästen. Die Schüler der SV boten aus diesem Anlass begleitend vor dem Konzert und in der Pause zahlreiche leckere Snacks sowie diverse Getränke an, die aus fairem Handel stammten. In seiner einleitenden Rede betonte der Schulleiter Johannes Rienäcker, dass Schule mehr sei als ein bloßer Ort der Wissensvermittlung und würdigte den großen Einsatz des AMG, denn neben den Auszeichnungen MINT-freundliche Schule und „Schule ohne Rassismus“ sollte an diesem Abend die Auszeichnung „FairTrade-School“ vergeben werden.
Den Auftakt des Konzertes machte die Bläsergruppe der Klasse 5a unter der Leitung von Frau Schubert mit fetzigen Songs wie z.B. dem Klassiker „Old Mac Donald“. Im Anschluss daran hörten die Zuschauer Solobeiträge, beginnend mit einem melodischen Klavierstück, vorgetragen von Adrian und Milan Machill. Drei Schülerinnen der 6c trugen durch Frau Hanl auf der Violine begleitet eindrucksvoll und sehr emotional das Lied „Mad World“ vor. Den letzten Solobeitrag lieferte mit „Despacito“ auf dem Saxophon Rasmus Rodeheger aus der 5b, wofür er vom Publikum mit einem besonderen und anhaltenden Applaus gewürdigt wurde.
Das Bläserensemble der Bläserklasse 6 a spielte unter der Leitung von Frau Hehenkamp gemeinsam oder in Solobeiträgen verschiedene bekannte Stücke wie „Mickey Mouse March“, „Kumbaya my Lord“, „Versuch’s mal mit Gemütlichkeit“ und schließloch „Pirates oft the Caribbean“ von Hans Zimmer.
Der anschließende und nicht-musikalische Programmpunkt war die Auszeichnung des AMG als FairTrade-School. Nach kurzen Reden von Frau Gronau, der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Witten, Herrn Martin vom Trans Fair e.V. und von Thilo Jamelle, dem Schulsprecher des AMG, wurde die Tafel mit der Aufschrift „Kampagne FairTrade-School – Wir sind eine FairTrade-School“ feierlich enthüllt. So wird nunmehr das Atrium des AMG durch eine weitere Auszeichnung geschmückt. Damit erhielt die Schule, die bereits mit dem Titel „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ ausgezeichnet wurde, einen weiteren Titel innerhalb kurzer Zeit.
In der anschließenden Pause gab es die Gelegenheit, FairTrade-Produkte am Stand der SV auszuprobieren. Es gab fair gehandelte Schokolade und Kekse, mit Schokolade überzogene Obstspieße, Säfte und Cocktails - natürlich alles aus fair gehandelten Zutaten.
Nach der Pause spielte das Orchester des AMG unter der Leitung von Frau Hehenkamp verschiedene Stücke, aufgelockert durch Solobeiträge oder Auftritte verschiedener Chöre. Es gab einen Solobeitrag von Phillip Becker aus der EF, der das Publikum mit „Rondo alla Turca“ aus der Klaviersonate Nr. 11 von Mozart begeisterte. Die Musikkurse der Q2 drückten ihren Zwiespalt zwischen Vorfreude auf die Mottowoche und dem Abistress als Chor aus, indem sie mit den Songs „Lemon Tree“ von Foolsgarden und „This is war“ von 30 Seconds to Mars das Publikum zum Mitsingen animierten.
Nach dem Auftritt des Stufenchors der Q1 geleitete das Orchster des AMG mit bekannten Themen aus Jurassic Park, Forrest Gump und Star Trek das Publikum auf den Heimweg. Insgesamt war das Schulkonzert auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Informationen zum Thema FairTrade und AMG als FairTrade-School :
Verantwortlich ist der Verein "TransFair e.V. – Verein zur Förderung des Fairen Handels in der Einen Welt", unterstützt u. a. durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
Das AMG hat sich zu Beginn des Schuljahres 2018/19 das Ziel gesetzt, Fairtrade-School zu werden und im Dezember 2018 hat vor allem die SV mit der Arbeit begonnen.
Am AMG gibt es ein Fairtrade-Team, bestehend aus Schülern, Lehrern, Eltern und der Schulleitung. Als Externer ist Herr Schneider vom Weltladen in Witten ebenfalls im Team.
Im Dezember wurde beschlossen, im Schüler-Café dauerhaft Produkte anzubieten, die fair hergestellt wurden. Diese Produkte, wie z.B. Tee und Haselnuss-Riegel, bezieht das Schüler-Cafe aus dem Weltladen. Das Angebot soll erweitert werden.
Auch im Unterricht wird fairer Handel thematisiert, so derzeit bereits in Erdkunde in allen Jahrgangsstufen. Langfristig soll das Thema stärker in Lehrplänen verankert werden.
Die SV führt zu bestimmten Anlässen Aktionen durch, die Fairtrade-Produkte berücksichtigt. So gibt es z.B. zu Nikolaus den Verkauf von Schoko-Nikoläusen aus fairem Handel. In 2018 wurden über 300 Stück verkauft. Zum Valentinstag verkauft die SV traditionell fair gehandelte Rosen. In diesem Jahr konnten durch diese Aktion 300 Euro an den Kinderhospizdienst gespendet werden.
Am 4.4.2019 hat das AMG die Auszeichnung durch Herrn Simon Martin erhalten, der Referent bei Trans Fair ist. Herr Martin hat auch angeboten, zu Informationsveranstaltungen an die Schule zu kommen um z.B. im Unterricht und über das Thema zu diskutieren. Die SV plant, das faire Angebot sowohl im Schüler-Café als auch bei Aktionen weiter auszubauen.
Während des Schulkonzertes am 4.4.2019 wurden bereits viele faire Produkte angeboten, die während der Pause gerne konsumiert wurden. Es gab fair gehandelte Schokolade und Kekse, mit Schokolade überzogene Obstspieße, Säfte und Cocktails - natürlich nur aus fair gehandelten Zutaten.